Wir sind Mitglied in der deutschen Gesellschaft für Mühlenkunde und Mühlenerhaltung e.V.

Der Motor

Der Motor stammt von der Firma Güldner aus Aschaffenburg. Das Schild der Firma Kramer auf dem Wassertank lässt darauf schließen, dass der Motor vor seinem Einsatz im Sägewerk in einem Kramer K18 verbaut war, da Güldner für diesen Traktor die Motoren an Kramer lieferte.

Wäre der Motor direkt von Güldner gekommen, so wäre kein Kramer Typenschild an der Seite angebracht.

 

 

 

 

Daten des Motors:          

Baujahr: 1938

Motor: Güldner GW 20 – 1

Zylinder: 1 vier Takt – liegend

Hubraum: 1628ccm

Bohrung/Hub: 120mm/145mm

Leistung: 16PS (Dauerleistung), 20PS (Höchstleistung) bei 1500U/min

Kühlung: Verdampfungskühlung